• BESONDERE OSTERAKTION
  • PREMIUM KURKUMA GRATIS!
Angebote in:
Angebote noch:

*ab einem Einkaufswert von 100 Euro

Nahrungsergänzungsmittel einnehmen (Teil III): Wann und wie einnehmen?

Acerola Vitamin C
Astaxanthin
D-Mannose
Flohsamenschalen+ / Flora Bifido Lacto+
Reine Haut Vitamine+
Hyaluronsäure
Krill Öl
Kurkuma
L-Tryptophan
L-Tyrosin
Maca
Magnesium
Moringa
MSM (Methylsulfonylmethan)
OPC (Traubenkernextrakt)
Q10 mit Ubiquinol
Selen Plus
Vitamin B Komplex / Vitamin B12
Vitamin D + Vitamin K
Zink + Histidin
Fazit: Nahrungsergänzungsmittel einnehmen – wann und wie?

Wenn Du Nahrungsergänzungsmittel zu Dir nimmst, dann solltest Du unbedingt wissen, zu welcher Tageszeit und unter welchen Bedingungen Du diese einnehmen solltest. Einige Supplemente nämlich agieren besser zu anderen Tageszeiten und unter anderen Umständen, z.B. auf nüchternen Magen. Wir möchten Dir hier eine Hilfestellung geben und Dir die besten Einnahmezeiten der Produkte aus unserem Repertoire aufzeigen.

Bleib jetzt dran bei „Nahrungsergänzungsmittel einnehmen (Teil III): Wann einnehmen?“

Wenn Dich die Thematik Nahrungsergänzungsmittel einnehmen interessiert, haben wir in Teil I (Nahrungsergänzungsmittel kombinieren und das Maximum rausholen) und Teil II (Einnahmefehler vermeiden) sehr wichtige Informationen für Dich parat!

 


 

Acerola Vitamin C

Die Tageszeit, wann Du Vitamin C zu Dir nehmen möchtest, spielt absolut keine Rolle. Wenn Du neben der Supplementierung von Vitamin C auch OPC Traubenkernextrakt einnimmst, dann nimm Vitamin C am besten erst nach der OPC-Einnahme. Wusstest Du eigentlich, dass es erheblich von Vorteil ist, wenn das Vitamin C, was Du zu Dir nimmst aus der Acerola-Kirsche ist? Hier erfährst Du den knallharten Unterscheid gegenüber künstlich hergestelltem Vitamin C (Ascorbinsäure).

 


 

Astaxanthin

Wann Du Dein Astaxanthin zu Dir nimmst, ist völlig irrelevant, achte aber bitte darauf, dass Du den Powerstoff erst nach einer Mahlzeit zu Dir nimmst, weil es sich hier um ein fettlösliches Nahrungsergänzungsmittel handelt. Weiß Du eigentlich, wie viel geballte Powerkraft wirklich in Astaxanthin steckt? Hier haben wir Informationen für Dich.

 


 

D-Mannose

Das Mannose-Pulver kannst Du Dir alle drei Stunden mit 200ml Wasser (mindestens!) verabreichen. Wie Dir D-Mannose so richtig behilflich sein kann, haben wir hier für Dich festgehalten, lies mal!

 


 

Flohsamenschalen+ / Flora Bifido Lacto+

Die kleinen Vorantreiber-Samen und die aktiven Bakterienkulturen solltest Du am besten eine Stunde vor einer Mahlzeit mit mindestens 200ml Wasser zu Dir nehmen (am besten sogar 400ml Wasser). Und hey, weißt Du eigentlich, dass Flohsamenschalen und Flora Bifido essenzielle Bestandteile der Darmreinigung sind, die ab und zu durchgeführt werden sollte? Die Thematiken Darmreinigung und Darmträgheit haben wir natürlich genauestens für Dich unter die Lupe genommen.

 


 

nahrungsergänzungsmittel einnehmen

Reine Haut Vitamine+

Diese Kapseln kannst Du einnehmen, wann immer Du das möchtest. Achte aber bitte darauf, dass Du Alkohol vermeidest und sie zu einer Mahlzeit einnimmst.

 


 

Hyaluronsäure

Bei dem wahrlichen Alleskönner musst Du tatsächlich nichts beachten. Nimm die Kapseln wann Du möchtest und unter welchen Umständen Du möchtest. So herrlich unkompliziert und so wichtig. Warum Hyaluronsäure wichtig ist? Schau mal.

 


 

Krill Öl

Die Kapseln kannst Du einnehmen wann auch immer Du das wünschst, nur beachte, dass Du Krill Öl zu Mahlzeiten einnimmst. Krill Öl ist in erster Linie dazu da, Dich mit lebensnotwendigen Omega-3-Fettsäuren zu versorgen. Die Vorteile dieser wertvollen Fettsäuren, verraten wir Dir hier.

 


 

Kurkuma

Kurkuma – die Wunderknolle, die dem Ingwer extrem ähnlich ist und mindestens genauso viel auf dem Kasten hat. Wenn Du Kurkuma als Nahrungsergänzungsmittel zu Dir nimmst, dann bitte zum Essen und am besten mit Fetten kombinieren (gesundes fettiges Essen).

 


 

L-Tryptophan

Bitte nimm L-Tryptophan eine Stunde vor dem Schlafen zu Dir – ansonsten brauchst Du hier nichts beachten. Wenn Du erfahren möchtest, wozu Dir der Wirkstoff Tryptophan verhelfen kann, dann schau doch mal hier nach.

 


 

L-Tyrosin

Die Einnahme von L-Tyrosin solltest Du bestenfalls auf leeren Magen und mit mindestens 200ml Wasser einnehmen.

Mal so nebenbei: L-Tyrosin gilt als wahrer Alleskönner. Ist hier wirklich was dran? Chris verrät es Dir!

 

 


 

Maca

Bei der Einnahme von Maca brauchst Du Dir gar keinen Kopf machen – es ist völlig egal wann, aber natürlich mit mindestens 200ml Wasser einnehmen.

 


 

Magnesium

Das überlebensnotwendige Mineral bitte vor oder während Aktivitäten einnehmen mit mindestens 200ml Wasser. Ist Magnesium eigentlich wirklich überlebensnotwendig?

 


 

Moringa

Moringa, der Wunderbaum, der gegen über 300 Krankheiten helfen soll – diese Kapseln solltest Du mit mindestens einem Glas (200ml) Wasser einnehmen; wann, spielt keine Rolle.

 


 

MSM (Methylsulfonyalmethan)

Bitte achte darauf, MSM-Pulver und Kapseln morgens einzunehmen – ansonsten brauchst Du hier nichts zu beachten. MSM hat es ganz schön in sich, wie Dir unser Blogbeitrag verrät: Methylsulfonylmethan (organischer Schwefel): Hilft MSM Wirkung gegen Schwefelmangel?

 


 

OPC (Traubenkernextrakt)

Das wir auf Traubenkerextrakt enorm viel halten, hast Du eventuell schon mitbekommen. Wir lieben OPC einfach – deswegen hat unser Chris sogar schon ein Buch darüber veröffentlicht. Aber hierzu gleich mehr.

Wenn Du OPC einnimmst, dann bitte eine halbe Stunde nach dem Essen mit Wasser einnehmen. Wenn Du fundierte Informationen über OPC erfahren möchtest, dann haben wir hier wichtige OPC-Fakten für Dich. Auch möchten wir Dir verraten, warum die Kombination aus Vitamin C und OPC unverzichtbar ist – bitte sehr.

Wenn Du noch nicht genug Informationen hast, dann kannst Du hier gerne noch erfahren, warum OPC in aller Munde liegt.

 


 

Q10 mit Ubiquinol

Bitte nimm Q10 Kapseln zum Essen und, wie bei der Kurkuma auch, zusammen mit fettigen gesunden Lebensmitteln ein. Wenn Du mehr über Q10 erfahren möchtest, dann wirf einen Blick hierauf.

 


 

Selen Plus

Wenn Du Selen einnimmst oder es vorhast, dann herzlichen Glückwunsch. Du brauchst auf nichts Wichtiges zu achten.

 


 

Vitamin B Komplex / Vitamin B12

Bei den B-Vitaminen ist es nicht wichtig wann Du diese einnimmst, nur, dass Du auf nüchternen Magen supplementierst. Du kannst Dir übrigens nicht vorstellen, was mit Dir passieren kann, wenn Du einen Vitamin-B-Mangel aufweist! Hier mehr darüber erfahren.

 


 

Vitamin D + Vitamin K

Bei den beiden Kombinations-Königen ist es sehr wichtig, dass Du diese zum oder nach dem Essen einnimmst, weil diese fettlöslich sind.

 


 

Zink + Histidin

Bei Zink-Einnahme sind besondere Dinge zu beachten: Nimm Zink + Histidin bitte zu einer ballaststoffarmen Mahlzeit ein oder zwei Stunden vor / nach dem Essen ein.

Wenn Du Zink supplementierst, achte bitte immer darauf, dass auch Histidin enthalten ist und sei Dir auch bewusst, was ein Zinkmangel bei Dir anstellen kann. Darüber haben wir auch schon berichtet, wie Du hier nachlesen kannst.

 


 

Nahrungsergänzungsmittel einnehmen

Fazit: Nahrungsergänzungsmittel einnehmen – wann und wie?

Das war eine Menge Input, was? Aber das ist auch gut so – denn das sind alles wichtige Informationen, die Du beim Nahrungsergänzungsmittel einnehmen verinnerlichen solltest. Wenn Du weitere Fragen hast, stell uns gerne welche in den Kommentaren – wir freuen uns von Dir zu hören!

 


 

Originalablichtungen in chronologischer Reihenfolge

1. © Kunstzeug / AdobeStock
2. © robsphoto / AdobeStock

Über den Autor Julia Glaubitz:
Julia Glaubitz von Sports & Health
Seit August 2017 ist Julia Glaubitz die Content Managerin von Sports & Health – ihre Schwerpunkte sind das Content Marketing und auch die Produktpflege.
Bitte gebe die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem ** markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • huebert

    ja hallo, vielen dank an euch toll das ihr das alles so super erklärt, hab gehört das selen nicht mit vitamin c eingenommen werden sollte, ist da was dran? lg g

  • Hallo Huebert

    Je nach Form des Nährstoffs ist es gut verträglich oder unverträglich zusammen.

    Natriumselenit solltest Du im Abstand von min. 1 Std. zu Vitamin C einnehmen.
    Selenmethionin, Selenhefe und Selenate hingegen werden in Ihrer Verfügbarkeit nicht durch Vitamin C beeinflusst. =)


  • OK

    Hallo, ich hatte mal gelesen, dass Vitamin C in Verbindung mit OPC vielfach verstärkt wirkt. Soll man das jetzt doch nicht zusammen nehmen ? LG Danny

Mitglieder der Sports & Health Family