• BESONDERE AKTION ZUM VATERTAG
  • BODY SLIM KAPSELN GRATIS!
Angebote in:
Angebote noch:

*ab einem Einkaufswert von 75 Euro

Moringa = Wunderbaum mit Wirkung gegen über 300 Krankheiten?

Inhalt

Was ist Moringa genau?
Nutzung von Moringa
Auf einen Blick: Gegen was der Moringa helfen kann
Moringa enthält hochwertige Mineralien
Moringa enthält hochwertige Spurenelemente
Moringa enthält hochwertige Carotinoide und Vitamine
Moringa und weitere Anwendungsgebiete
Fazit

Hast Du bereits von Moringa gehört? Falls nein, solltest Du den folgenden Beitrag unbedingt lesen – das tropische Gewächs gilt buchstäblich als Wunderbaum und genau das kommt nicht von ungefähr.

Moringa = Wunderbaum mit Wirkung gegen über 300 Krankheiten? Bleib dran und erfahre wissenswertes über die Moringa Wirkung.

 


 

Wunderbaum gegen über 300 Krankheiten – was verbirgt sich dahinter?

Definitionstechnisch ist Moringa die alleinige Pflanzengattung der monogenerischen Familie und gehört damit zu den Bennussgewächsen (auch Moringaceae genannt). [1] Auch ist Moringa unter den Begrifflichkeiten Meerrettichbaum und Drumstick Tree bekannt – ja, wirklich Drumstick Tree.

Ursprünglich stammt Moringa aus Nordindien, hat sich mittlerweile aber bis nach Asien, Lateinamerika und Afrika weiterverbreitet – dort wird der Wunderbaum in Dörfern als Entwicklungshilfe genutzt und das schon seit hunderten von Jahren.

 


 

 


 

Wirkung der Moringa Pflanze

Nutzung von Moringa

Neben dem Einsatz zur Entwicklungshilfe, kann der Moringa als Nährwertbombe und allgemein als Heilpflanze betrachtet werden. Schon längst gehört das Gewächs in Südasien zur traditionellen Heilkunde und wird vor allem gegen Unterernährung eingesetzt.

Auch Stoffwechselkrankheiten und die oxidative Stressbelastung werden bekämpft – über die Jahre hinweg hat sich der Moringa so sehr als Heilpflanze etabliert, dass das Tropengewächs gegen über 300 verschiedene Leiden/Krankheiten verhelfen soll. [2]

 

 


 

Auf einen Blick: Wie Moringa Wirkung helfen kann

Wir geben es zu – alle 300 körperliche und psychische Beschwerden und Krankheiten aufzuzählen, gegen die der Moringa helfen kann, wäre zu überladen, aber ein paar zur Übersicht enthalten wir Dir natürlich nicht vor – hierbei unterscheiden wir Leiden und Krankheiten, die eine Wirksamkeit laut der Erfahrungsheilkunde haben und Symptome, die bisher keine Beweise der Wirksamkeit haben, aber enorme Kompetenzen aufweisen:

Moringa Wirkung in der Erfahrungsheilkunde

  • Blutarmut (durch Eisenmangel)
  • Diabetes Typ3 (leichtes Stadium)
  • Unterernährung
  • Vitamin B1-Mangel
  • Nährstoffmangel

 

Moringa Wirkung mit hoher Kompetenz ohne Beweise

  • Anti-Aging
  • Allergien
  • Asthma
  • Bauchschmerzen/Bauchkrämpfe
  • Bluthochdruck
  • Durchfall
  • Darmentzündung
  • Depressionen
  • Demenz
  • Entzündungen
  • Epilepsie
  • Fieber
  • Hautkrankheiten
  • Grippe/Erkältung
  • Magengeschwüre
  • Schwindel
  • Infektionen (antibakterielle)
  • Impotenz
  • Insektenstiche
  • Krämpfe/Schmerzen
  • Krebsprävention/Krebstherapie
  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Stress
  • Leistungsschwäche
  • Rheuma
  • Stillprobleme Verstopfung
  • Zahnfleischentzündungen

 


 

Hochwertige Mineralien

Innerhalb der Blätter des Moringa finden sich sechs von insgesamt sieben existierenden Mineralien: Natrium, Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphat und Schwefel.

Allein Magnesium spielt eine wahnsinnig wichtige Rolle in unserem Körper – das haben wir Dir hier bereits ausführlich erklärt. Ebenso Schwefel! Denn ein Schwefelmangel hat verheerende Folgen für den Organismus.

 


 

Hochwertige Spurenelemente

Moringablätter enthalten außerdem wichtige Spurenelemente wie Eisen, Kupfer, Mangan, Selen, Silicium und Zink. [2]

 


 

Wichtige Carotinoide und Vitamine

Auch wieder in den großartigen Blättern des Moringas verbergen sich elf von insgesamt dreizehn überlebenswichtigen Vitaminen: Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B3, Vitamin B6, Vitamin B7, Vitamin B9, Vitamin C, Vitamin E, Vitamin K. [2]

Übrigens: Ein Mangel vom lebenswichtigen Vitamin B kann Dich direkt in die Erschöpfungsspirale manövrieren. Lies gleich nach, wie Du dem entgehst.

 


 

Wirkung von Moringa Pulver

Weitere Anwendungsgebiete des Wunderbaums

Das großartige Gewächs findet in zahlreichen Anwendungsgebieten Platz – sieh mal:

  • Diabetes
    Diabetes gehört zu den chronischen Stoffwechselerkrankungen – hierbei ist der Blutzuckerspiegel permanent erhöht – laut Erfahrungen kann Moringa diesen senken, was sich enorm positiv auf Diabetes auswirkt.

    Dass in Moringa enthaltene Glutathion kann die weißen Blutkörperchen aktivieren und auf diesem Weg freie Radikale einfangen, die den Transport von Sauerstoff im Blut verbessert.

 

  • Moringa bei Frauen
    Weil der Moringa ein hohes Maß an Eisen aufweist und eine grandiose Aminosäuren-Struktur besitzt, durch die die Blutbildung gefördert wird, bildet Moringa einen wichtigen Teil bei Frauen, die unter einer starken Periode leiden. Wenn Du allgemein unter Menstruationsbeschwerden leidest, dann erfährst Du hier wertvolle Ratschläge dagegen.

    Auch während der Wechseljahre kann die Moringa Wirkung eine wahrliche Wohltat sein – die enthaltenen Phytohormone nämlich regulieren typische Beschwerden wie Schlafstörungen und Hitzewallungen.

 

  • Sport
    Moringa enthält eine Menge Aminosäuren – wenn Du viel Sport treibst, benötigst Du auch mehr davon. Der Wunderbaum ist großartiger Lieferant von Aminosäuren.

    Das darin enthaltene Eisen regt innerhalb des Blutkreislaufs die Bildung von Hämoglobin an, was wieder dazu führt, dass das Blut eine hohe Sauerstoffsättigung erfährt – das hat die positive Folge für Sportler, dass mehr Sauerstoff in den Muskel gelangt und auf diesem Weg die Leistungsfähigkeit gesteigert werden kann.

    Auch die enthaltenden Spurenelemente bilden eine hervorragende Nahrungsquelle für sportlich aktive Personen.

 

  • Diät
    Das Gewächs enthält Bitterstoffe und genau die regen die Verdauung an und beschleunigen auf diesem Weg die Fettverbrennung. Bitterstoffe haben nämlich die Eigenschaft, das Hungergefühl abzuschwächen und das  Sättigungsgefühl zu stärken – zu diesem Ergebnis kam eine Anwendungsstudie.

    Pflanzliches Eiweiß ist ebenfalls dafür bekannt für ein länger anhaltendes Sättigungsgefühl zu sorgen und weil es pflanzlich ist, schlägt es sich weder auf den Cholesterinspiegel noch auf die Nieren nieder (was bei Proteinen, die nicht pflanzlich sind der Fall sein kann).

    In einer Diät und auch im Sport spielen Proteine eine zentrale Rolle, deshalb sollten eiweißreiche Lebensmittel auf keinen Fall außen vorgelassen werden. Gerade Vegetarier und Veganer dürfen vom hohen Proteingehalt innerhalb der Moringa profitieren.

    Hier mal ein Eiweiß-Vergleich:

    10g Sojabonen = 3,7g Eiweiß
    10g Moringa = 3,2g Eiweiß

    Proteinreiche Lebensmittel gehen vermehrt mit einem hohen Fettgehalt einher – Moringa enthält kein Fett und weist eine hervorragende Zusammensetzung auf.

    Als ob das nicht schon an Moringa Wirkung ausreichen würde, kommt eine Schippe obendrauf – das Gewächs enthält nämlich ebenfalls Methionin, Glutamin und Arginin – alle drei Stoffe spielen eine zentrale Rolle bei der Bildung des Hormon STH, dem nachgesagt wird, den  Schlankheitseffekt zu unterstützen.

    Aber Butter bei die Fische: Sicher kann Dich Moringa bei Deiner Diät unterstützen, aber wie kein Mittel auf der Erde Wunder vollbringen. Ernähre Dich gesund und ausgewogen und Moringa als Nahrungsergänzungsmittel kann Dich sicherlich mit der herausragenden Moringa Wirkung unterstützen.

 

Moringa Verträglichkeit 

Moringa ist leicht verträglich und enthält weder Laktose, Soja noch Konservierungs- oder Geschmacksstoffe. Wenn Du Kreuzblütler-Allergiker bist, solltest Du allerdings aufpassen – Moringa gehört nämlich zu den Kreuzblütlern und könnte bei Einnahme bei vorhandener Allergie unangenehme Symptome herbeiführen.  

 

 


 

Moringa die Wunderpflanze

 


 

Fazit

Spätestens nach diesem Beitrag weißt Du, welches unfassbar großartige Potenzial Moringa hat und gegen zahlreiche Leiden eine enorme Abhilfe schaffen kann. Hast Du bereits Erfahrungen mit der Moringa-Pflanze sammeln können? Berichte uns gerne davon in den Kommentaren!

 


 

Quellen

[1] wikipedia.de
[2] Cultivation, Genetic, Ethnopharmacology, Phytochemistry and Pharmacology of Moringa oleifera Leaves: An Overview

Originalablichtungen in chronologischer Reihenfolge

1. © kobkik / Fotolia
2. © ajkramer / Fotolia
3. © skunevski / Fotolia

Über den Autor Julia Glaubitz:
Julia Glaubitz von Sports & Health
Seit August 2017 ist Julia Glaubitz die Content Managerin von Sports & Health – ihre Schwerpunkte sind das Content Marketing und auch die Produktpflege.
Bitte gebe die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem ** markierten Felder sind Pflichtfelder.

Mitglieder der Sports & Health Family